Gesetzliche Krankenkassen unterstützen Osteopathie mit bis zu 500 €

Mit bis zu 500 € jährlich unterstützen viele gesetzlichen Krankenversicherung osteopathische Behandlungen anteilig. Das Branchenportal www.krankenkasseninfo.de hat die aktuellen Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen für das Jahr 2017 ermittelt. Je nach Krankenkasse liegt die Förderung bei 50-500 € pro Jahr. Auf www.krankenkasseninfo.de bekommen Sie einen guten Eindruck welche Kasse wie viel übernimmt, eventuell kann für Sie sogar ein Krankenkassenwechsel interessant sein.

Tipp:

  • Sprechen Sie VOR der Behandlung mit Ihrer Krankenkasse, ob und in welchem Umfang sie Osteopathie unterstützen.
  • Meist benötigen Sie für die Anspruchnahme ein Rezept von einem Arzt.
  • Durch die anteilige Kostenerstattung bleibt immer ein Eigenanteil, den Sie selbst erbringen müssen.

Bitte beachten Sie, dass wir für die Richtigkeit der Aussagen auf www.krankenkasseninfo.de keinerlei Gewähr übernehmen. Die Konditionen können je nach Krankenkasse und Region variieren. Fragen Sie also bei Ihrer Krankenkasse direkt nach.

Categories: Allgemein